Startseite

 

Zum brennenden Kohlenmeiler

Kohlenmeiler auf der Münzdorfer Kohlplatte

Einmal im Jahr schichtet der Köhler hier noch seinen Meiler auf, um in der althergebrachten Weise Holzkohle herzustellen. Leidenschaft und Tradition sind hier eng verbunden. Köhler ist ein fast ausgestorbener Handwerksberuf.

Wir erleben wie der Köhler 10 Tage seinen Meiler alle 2 Std Tag und Nacht kontrolliert, wie er in der Köhlerhüte lebt damit der Brennprozess richtig verläuft. Wir erfahren wie wichtig früher der Köhler war, es war ein wichtiger Handwerksberuf. Die Köhlerei spielte in der Vergangenheit über Jahrhunderte eine bedeutende Rolle.

Heutzutage wird nur noch zweimal im  Jahr ein Kohlenmeiler aufgebaut und angezündet.

Münzdorf ist ein  kleines Albdorf mit seiner eigenen Dorfgeschichte. Wie lebte die Leute früher auf den Albdörfern, wie verdienten sie sich Ihren Lebensunterhalt? Von der Land - und Forstwirtschaft werden wir einiges erfahren. Dies und vieles mehr erfahren Sie bei dieser erlebnisreichen Wanderung.

Auch für Betrieb-Vereinsausflüge Sportgruppen Familien Schulklassen buchbar

Streckenlänge:
ca. 8 km, leichte Steigungen

Treffpunkt/Dauer:
Gasthaus Köhlerwirt in Münzdorf
Anfrage für Gruppen auch als dreistündige Kurztour möglich

Anreise per ÖPNV nach Absprache möglich

Alb-Guide:
Maria Tittor
Mobil 0172/6374863
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 
 
Copyright 2011. Joomla 1.7 templates. Alb Guide - Mittlere schwäbische Alb